Die Strecken beim 11.Gänslauf am 23.07.2017

Streckänderung 11. Gänslauf 23.7.2017

Information zur Strecke: Streckenänderung aufgrund Baumassnahmen auf der Gänslaufstrecke
Aufgrund Straßenbaumassnahmen in der Keltenstrasse Herbolzheim ist die orgiginale Gänslaufstrecke bei KM 9,5 nicht passierbar. Da diese Baumassnahmen zum Gänslauf nicht fertiggestellt sein werden, wird es eine Streckenänderung in diesem Bereich geben. Unter Beibehaltung der exakten Streckenlänge von 10000 m wird diese Baupassage umgangen. Erste Testläufer berichten sogar von einer Optimierung, da diese neue Strecke subjektiv empfunden leichter und daher schneller gelaufen werden kann; obwohl die gleiche Distanz eingehalten wird. Dies liegt daran, dass im Wald durch Umgehen des Hörnlesweg über den mittleren Kapellenweg weniger Höhendifferenz zu überwinden ist. Eine detaillierte Beschreibung und Karte der Streckenänderung siehe nachfolgend:

Streckenmarkierung



Gänslaufstrecke ist markiert
Ab nun ist der Verlauf, der beiden Strecken "10 km Gänslauf" und der "5 km Jagstlauf" mit Sprühfarbe markiert. Verteilt auf die gesamte Strecke zeigen auf dem Boden gelbe (für den 10 km Lauf) und rote (für den 5 km Lauf) Pfeile an den signifikanten Stellen der Laufpiste in welche Richtung es geht. Zusätzlich ist jede einzelne Kilometerzahl der beiden Läufe an der entsprechenden Position markiert. Im Bild links sind orgiginale Farbproben der Orientierungspfeile im Start/Zielgebiet zu sehen.

Streckenpläne

Satellitenbild 10 km-Lauf Höhendiagramm 10 km-Lauf Streckenpläne 5 km, 10 km

Der Hauptlauf "Gänslauf" über 10 km

Streckenlänge 10000 Meter
Kennzeichnung: auf dem Boden in gelber Farbe gesprayte Pfeile


Der Hauptlauf (10 km) führt in Form eines Rundkurses als wunderschöne Strecke vorbei an den Herbolzheimer Sehenswürdigkeiten. Die Strecke besteht zu 50 % aus asphaltierten und zu 50 % aus gut befestigten, geschotterten Feld- und Waldwegen. Unter Berücksichtigung dass es im Juli vermutlich erhöhte Temperaturen geben wird, dürfen die Läufer zur Hälfte der Strecke die schattigen Waldwege im Herbolzheimer Forst geniesen.
Der läuferisch attraktive und landschaftlich reizvolle Rundkurs hat Start und Ziel an der Sporthalle Herbolzheim in der Nähe des TSV-Sportplatzes. Nach dem Start gehts auf dem Radweg an der Jagst entlang bis zur Jagstbrücke, mit Blick auf den Turm der Heribotisburg. Unter der Brücke führt der Jagsttal-Radweg entlang den Windungen der kühlen Jagst bis nach Neudenau. Die Läufer können sich daher auf nahezu ebener Strecke auf den ersten drei Kilometern in den Wettkampf einlaufen. Nach den ersten 1000 Metern läuft man in die schattige Enig-Waldpassage. Hier verläuft die Laufstrecke direkt zwischen Waldgrenze und Jagstufer. Die Laufstrecke geht unter der Jagstbrücke hindurch
Der Radweg führt im Wald entlang des Flusses bis zum sogenannten Pumphäusle. Die mittlerweile stillgelegte Pumpstation, wird in ihrer alten Funktion wiederbelebt und dient als erste Wasserstation.
Nach dem Pumphäusle führt der Weg vorbei an einer Firma für Glasmanufaktur bis zum Ortsbeginn der Stadt Neudenau. Die Kehrtwende erfolgt auf Höhe der Neudenauer Hl. Kreuz Kapelle. Alle die jetzt schon durstig sind oder bereits eine Abkühlung benötigen, werden hier von den fleissigen Helfern bedient. Danach geht es auf einer Seitenstrasse in Neudenau auf den Anstieg in den Neudenauer Weinbergen zu. Hier ist auf einem urigen Weinbergweg, ganz im Sinne "kurz und knackig" auf ca. 500 Metern Länge der Hauptanstieg von 70 Höhenmetern bis hinauf zum Waldparkplatz zu bewältigen.

Videoausschnitt (37 Sekunden, 7,5 MB)

Um einen kleinen Eindruck für den Gänslauf Hauptanstieg zu bekommen, können Sie auf das linke Bild klicken. Es handelt sich um ein kleinen Ausschnitt aus dem Video "1150-Jahre Herbolzheim". Hier wurden vom Lindachparkplatz her am Ende des Anstieges die aufsteigenden Gänsläufer (2007) aufgenommen.

Beachten Sie bitte für den Download die Leistungsfähigkeit Ihrer Internetverbindung: Es handelt sich um 7,5 MB große MPEG - Datei.
Oben angelangt haben die Läufer nach bereits 4 km den gesamten Hauptanstieg geschafft. Nun werden sie mit dieser herrlichen Aussicht auf das im Jagsttal gelegene schöne Herbolzheim belohnt.
Aussicht auf Herbolzheim bei Kilometer 4
Von nun an gibt es für den Rest der Strecke keine nennenswerte Anstiege mehr. Auf leicht welligen, schattigen Waldwegen im Herbolzheimer Lindachwald können die ambitionierten Sportler richtig auf die Tube drücken; die Geniesser können sich an der Natur erfreuen.
Vorbei am Sendemast am Waldrand bis zum herbolzheimer Waldparkplatz vor dem Kreuzweg.
Vom herbolzheimer Waldparkplatz her kommend gelangen die Athleten entlang des Kreuzweges zur nächsten Sehenswürdigkeit, der Herbolzheimer Waldkapelle. Hier läutet die kleine Glocke, anlässlich des ersten Läufers und der ersten Läuferin. Vom Höhenprofil her ist nun der absolut höchste Punkt des 10km-Laufes erreicht. Von nun an gehts bergab;zunächst gerade aus einen kleinen Abstieg herunter. Danach scharf links und geradeaus bis zur Spitzkehre. Vorbei unterhalb des Weges am Kriegsdenkmal "Fliegereiche" führt die Strecke aus dem Lindachwald heraus zu den Aussiedlerhöfen.
Nachdem es aus dem Wald in Richtung Ort geht, wird den Läufern an der dritten Wasserstelle frisches Wasser gereicht. Nun beginnt der 1 km lange Abstieg im Ortsgebiet zunächst auf dem Unheldenweg. Danach vorbei an der St. Kilianskirche und dem Gänsbrunnen am Kindergarten - wieder entlang der Jagst auf dem Radweg. Hier gelangen die Sportler zurück zum Start/Zielbereich an der Sporthalle, wo sie von den begeisterten Zuschauern empfangen werden.

Der 5 km Jagstlauf

Streckenlänge 5000 Meter
Kennzeichnung: auf dem Boden in roter Farbe gesprayte Pfeile



Der 5000 Meter Lauf hat ein nahezu ebenes Profil und ist daher besonders geeignet für Laufeinsteiger und diejenigen, die gerne etwas kürzer laufen möchten. Start / Ziel ist die Sporthalle. Die ersten und letzten 1700 Meter verlaufen auf der 10 km-Strecke - auf dem Radweg entlang der Jagst. Dann Abbiegung nach dem Pumphäusle bis zum Wendepunkt Nähe Ortsbeginn Neudenau und zurück.

1400 m Schüler

Streckenlänge 1400 Meter

Der 1400 Meter Lauf für die Schüler startet und endet an der Start-/Ziellinie des 10km-Hauptlaufes. Er findet komplett auf asphaltiertem Strassenbelag größtenteils auf dem Fahrradweg statt. Nach dem Start laufen die Schüler auf dem Radweg unter der Jagstbrücke hindurch auf der Uferstrasse bis zum Friedhof. Auf der Höhe des Friedhofs wird über eine Seitenstrasse eine Schlaufe gelaufen; dann geht es in umgekehrter Richtung zurück.